Donnerstag, 20. Dezember 2012

Abschlussbericht

Das Projekt neigt sich dem Ende entgegen und ich möchte Euch hier nun abschließend mein Fazit unterbreiten.

Diesen Post habe ich bereits bei ciao.de und bei Amazon veröffentlicht.


***Lieferumfang***

Ganz klar: das Telefon, Ladegerät mit integriertem und abnehmbaren USB-Kabel (typisch für HTC-Produkte), HTC-Kopfhörer (In-Ear), Bedienungsanleitung als PDF auf CD, diverse Print-Anleitungen, Schlüssel zum Öffnen des SIM-Karten-Slots.


***Erster Eindruck/Verarbeitung***

Das WP8X macht einen sehr stabilen und hochwertigen Eindruck. Mir fiel direkt die "Geschmeidigkeit" des Bildschirms auf, der ein sehr handfreundliches "Gorilla 2"-Glas trägt. Das Gerät an sich ist fast komplett geschlossen, lediglich mit dem vorhin erwähnten SIM-Karten-Slot-Schlüssel kann man das entsprechende Fach öffnen...an den Akku selbst oder an andere Bauteile kommt man überhaupt nicht heran.


***Betriebssystem***

Ich als alter "Android-Hase" musste mich natürlich erstmal sehr umgewöhnen. WP8 ist durch die Kachel-Struktur (die sogenannten "Live-Tiles") völlig anders, was für Smartphone-Einsteiger vielleicht übersichtlicher sein mag, für erfahrene User jedoch eher verwirrend...aber das ist reine Geschmackssache, daher gibt es hierfür keinen Abzug.
Wie gesagt liegt das Knackpunkt bei WP8 in den Live-Tiles. Diese Tiles sind nichts anderes als Shortcuts zu den installierten Apps oder Funktionen. Diese Tiles lassen sich an einem beliebigen Ort auf der Startseite platzieren, außerdem können sie in Größe und Farbe verändert werden. Zumindest in diesem Bereich ist eine relativ hohe Individualisierung möglich.
Grundsätzlich ist zu sagen, dass das OS auf dem HTC sehr schnell arbeitet. Ich habe so gut wie nie Verzögerungen erlebt, was sicherlich auch am schnellen QUALCOMM S4-Prozessor liegt.
Natürlich kann man nicht sämtliche Apps auf der Startseite platzieren, ohne dass es unübersichtlich wird. Daher bietet das Handy die Gelegenheit, mit einem einfachen Fingerstreich eine App-Leiste zu öffnen. Hier findet man alle installierten Apps in einer nach unten zu scrollenden Liste (für mich ebenfalls unübersichtlich - aber Geschmackssache).
Seine Kontakte und Mailkonten kann man mit dem Handy einfach synchronisieren, sei es ein Hotmail-oder Google-Account (letzteres für Android-User sicherlich von Vorteil). Auch lassen sich Facebook-Kontakte einfach importieren.
Leider gibt es hier nicht nur positives zu berichten. Oftmals geschieht es, auch bei anderen Usern des WP8X, dass das Handy abrupt runterfährt und sich einfach neustartet, völlig ohne Zutun des Users. Des Weiteren geschieht es einige Male, dass das Handy willkürlich irgendwelche Apps öffnet und schließt, ebenfalls ohne Willen und Zutun des Users. Wer vielleicht schon vorher ein Windows-Phone hatte, wird das Problem eventuell kennen. Schade, dass Microsoft hieran nichts getan hat. Außerdem fehlt mir persönlich die Statusleiste wie bei Android, also die automatische Anzeige von Netzstärke, Akkustand und diversen anderen Features. Ebenso fehlt mir ein Taskmanager, in dem ich im Hintergrund laufende Apps stoppen kann, um zB Akku zu sparen.






***Apps und Audio***

Das wirklich besondere am HTC WP8X ist die Integration von "Beats Audio". "Beats Audio" ist eine von Dr.Dre gegründete Firma, die u.a. Equalizer und Verstärker für mobile Endgeräte herstellt. Tatsächlich ist der Klang beim Testen sehr gut, satte Bässe, ausgeglichene Höhen und Tiefen und nur bei wirklich maximaler Lautstärke ein leichtes Verzerren. Ein ganz klarer Pluspunkt für das HTC, dessen Klangerlebnis mit extra dafür angefertigten "Beats Audio"-Kopfhörern (nicht im Lieferumfang enthalten) optimiert wird.
Was die Apps angeht, so kommen wir damit zur Schattenseite des Handys. Es gibt kaum Apps, und wenn es welche gibt, dann sind sie entweder exzellent oder grottenschlecht. Das ist selbstverständlich nicht die Schuld von HTC, sondern Microsoft und die App-Entwickler stehen hier in der Verantwortung. Die Apps lädt man sich sehr einfach über den sog. Store, ähnlich wie bei iOS oder Android. Die Vielfalt ist jedoch sehr gering und somit habe ich innerhalb der mittlerweile 4 Woche meines Testens nicht einmal ein Dutzend Apps geladen. Enttäuschend, aber sollten sich Windows-Handys durchsetzen, wird auch dieser App-Markt für Entwickler interessanter.***Telefonfunktion und Kontakte***Das HTC WP8X bietet eine sehr gute Sprachqualität auch bei schlechtem Empfang. Man versteht seinen Gegenüber klar und deutlich, während man selbst ebenso gehört wird. Außerdem bietet das Handy eine Vielzahl von Kontakteinstellungen und -möglichkeiten, die ich hier kurz listenförmig darstellen möchte:
- aus dem Kontakteintrag heraus direkt anrufen/SMS schreiben/auf Facebook-Pinnwand schreiben/Mail schicken
- über den "Neuigkeiten"-Reiter direkt die neuesten Social-Network-Feeds (Facebook,Twitter) des Kontakts abrufen - ohne zusätzliche App!
- über den Reiter "Fotos" die zuletzt auf Social Networks hochgeladenen Fotos des jeweiligen Kontakts anschauen
- über den Reiter "Verlauf" eine detaillierte Statistik über Anrufe und Kommunikation mit dem jeweiligen Kontakt möglich
- Kontakte alphabetisch geordnet (frei wählbar, ob nach Vor-oder Nachnamen)
- im Kontakt-Hauptmenü unter "Neuigkeiten" ein automatisch eingerichteter Facebook-Feed mit allen neuen Beiträgen Eurer Kontakte
- eigene "Räume" erstellen und mit den dort eingeladenen Kontakten Kalender, Termine und Dateien teilen und chatten
- über den Reiter "Letzte" seht Ihr grafisch schön aufgemacht die Kontakte, mit denen Ihr zuletzt kommuniziert habt.

***Kamera***

Das HTC WP8X bietet insgesamt 2 Kameras: eine Frontkamera mit 2 Megapixeln, und die Hauptkamera mit Blitz und 8 Megapixeln. Die integrierte Video-Funktion lässt eine Aufnahme von bis zu 1080p zu, also Videos in HD-Qualität.
Das besondere an der Kamerafunktion ist die sog. "Weitwinkel-Funktion" der Frontkamera. Diese erfasst einen Gesamtradius von 88 Grad und schlägt damit die meisten anderen Frontkameras und erlaubt so zB komplette Gruppenfotos oder schöne Panoramaaufnahmen.
Die Hauptkamera bietet mit ihren 8MP und der LED-Fotoleuchte eine gute Qualität, in Verbindung mit den Einstellungen auch eine Vielzahl von fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten. Die Kamera im HTC WP8X bietet verschiedene ISO-Einstellungen (ISO X = Angaben zur Filmempfindlichkeit). Diese reichen von ISO 100 bis hin zu ISO 800-Einstellungen. Als weitere Einstellungsmöglichkeit gibt es den sog. "Weißabgleich". Dieser ist besonders dann sinnvoll, wenn man verschiedene Lichtverhältnisse hat. Das HTC WP8X bietet verschiedene Voreinstellungen, nämlich:
- Tageslicht
- Glühbirne
- Neonröhre
- bewölkt
- automatischWie bei den meisten Smartphones üblich, könnt ihr eure Fotos direkt nach dem Schießen verschicken und auf diversen Social-Media-Seiten teilen.

***Akku und Laufzeit***

Das HTC wird mit einem leistungsstarken Lithium-Polymer-Akku mit 1800mAh geliefert. Nachdem man den Akku vollständig geladen hat, hält er bei normaler Nutzung ungefährt 12-16 Stunden. Für mich völlig ausreichend und im Vergleich zu meinem Android mit Custom-Rom ein guter Wert.

***Sonstige Funktionen***

Das HTC WP8X bietet darüber hinaus noch ein paar Extra-Features, wie zB die gut gelungene Spracherkennung. So kann man mit einem längeren Druck auf die Home-Taste die Erkennung starten und nun wahlweise eine SMS diktieren, einen Kontakt anrufen lassen, bei Bing suchen oder eine App öffnen lassen. Die Fehlerquote war sehr gering und beträgt nach meiner Schätzung unter 10% (Anmerkung: habe die Spracherkennung bislang nur alleine zuhause testen können. Wie sie in der Öffentlichkeit reagiert, kann ich nicht sagen).
Auch bietet das WP8X eine integrierte Cloud-Funktion, natürlich die von Microsoft selbst, dem SkyDrive. Hat man zB über Office (das ebenfalls vorinstalliert ist) eine Datei geschrieben/erstellt, kann man sie ganz einfach auf die Cloud laden. Das Gleiche gilt natürlich für sämtliche Dateien, die man auf dem Handy hat. Voraussetzung für die Nutzung ist ein Microsoft-Account (Hotmail oder live.com), den man sich aber über den vorinstallierten Wizard schnell und bequem einrichten kann.

***Fazit***

Ein gutes Einsteigerhandy mit solider Qualität und ein paar Kinderkrankheiten. Die UVP von ca. 500€ ist durchaus gerechtfertigt, wenn man an die vielen kleinen Extras und die Qualität der Verarbeitung denkt. Für Neulinge und Menschen, die ein stylisches Handy haben wollen, ohne große Kenntnisse von Handysystemen zu haben, gilt hier meine Kaufempfehlung.

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen Bulleti,

    dein Bericht ist dir super gelungen und bist auf alle wichtigen Punkte eingegangen :-).

    Liebe grüße derya1607

    AntwortenLöschen